Subversion

Achtung: Wir haben unseren Quellcode von Subversion zu GitHib umgezogen. Das Subversion Repository bliebt jedoch vorerst für lesenden Zugriff bestehen.
Den aktuellen Stand des Quellcodes gibt es unter https://github.com/kajona/kajonacms, weitere Informationen gibt es auch auf unserer GitHub Info Seite.



Die Verwaltung unseres Quellcodes erfolgt über ein Subversion-Repository (kurz: svn).

In diesem finden sich alle Versionen von Kajona sowie der aktuelle Entwicklungsstand.

Mit jedem Subversion-Client, wie der Explorer-Erweiterung TortoiseSVN für Windows, Kdesvn für Linux oder auch mit dem Eclipse-Plugin Subclipse können so die neusten Entwicklungen verfolgt, getestet und evtl. schon vor dem Release in eigene Projekte integriert werden.

Ebenso kann der SVN-Zugang bei großen Projekten das Updaten eines Kajona-Systems enorm erleichtern, da genau nachvollzogen werden kann, welche Dateien sich wie geändert haben.

Eher unerfahrene Entwickler sollten jedoch weiterhin auf die fertigen Release-Packages auf unseren Download-Seiten zurückgreifen.

 

SVN-Repository der Releases
https://svn.kajona.de/svn/kajona/kajona/module_head/tags/

SVN-Repository des aktuellen Entwicklungsstandes V4
https://svn.kajona.de/svn/kajona/kajona/module_head/trunk/
Hinweis: Diese Version ist u.U. ungetestet und ggf. instabil. Vom Einsatz in produktiven Umgebungen wird explizit abgeraten!

SVN-Repository des aktuellen Entwicklungsstandes V3
https://svn.kajona.de/svn/kajona/kajona/module_head/branches/3x/
Hinweis: Diese Version ist u.U. ungetestet und ggf. instabil. Vom Einsatz in produktiven Umgebungen wird explizit abgeraten!

SVN-Repository für Tests und Spielereien
https://svn.kajona.de/svn/kajona/kajona/module_head/playground/
Im Playground werden Module und Seitenelemente abgelegt, die sich gerade noch in der aktiven Entwicklung befinden. Oftmals sind diese noch nicht qualitiav ausgereift genug, um in den Trunk übernommen zu werden. Gewöhnlich werden diese aber über svn-externals in den Trunk integriert, so dass die Elemente des Playgrounds bei einem Auschecken des Trunks mitgezogen werden.

Die Zugangsdaten für den öffentlichen Zugang sind jeweils guest/guest.

 

Aktive Entwickler können auf Anfrage gerne einen eigenen Benutzer mit Schreibrechten erhalten.

 

LCube - Subversion Hosting
Der SVN-Server wird uns freundlicherweise von LCube-Webhosting und Subversion Hosting zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

 

Fork me on GitHub