FAQs

Allgemeines

Dies hängt mit der Konfiguration des Apaches, konkret mit dem Modul "mod_rewrite" zusammen. Als Workaround sollte die Datei ".htaccess" im Root-Verzeichnis der Kajona-Installation gelöscht oder umbenannt werden.
Kajona benötigt mindestens PHP 5.3.
Die Meldung
Error including necessary files. Can't proceed.
Searched for __DIR__/module_system/system/functions.php but failed
deutet in fast allen Fällen auf eine PHP-Version vor 5.3 hin.

Ja! Grundsätzlich muss weder im Layout der Seite noch im Impressum auf die Nutzung von Kajona hingewiesen werden.

Gemäß der Lizenz müssen jedoch die Copyright-Hinweise im Quellcode bestehen bleiben (größtenteils PHP und JavaScript Dateien). Diese sind jedoch als Kommentare eingefügt und so im Portal nicht sichtbar.

Vermutlich fehlt den Gästen das Recht Download. Dieses kann entweder global bei den Modul-Rechten der Downloads eingestellt werden, oder spezifisch für jedes Downloadarchiv.
In diesem Fall ist PHP zwar mit mb_string installiert, jedoch ist die Funktion mb_ereg nicht vorhanden. Um Kajona zu verwenden muss die Datei /system/functions.php in einem Editor geöffnet werden. Darin im Kopf den Abschnitt
 //Mbstring loaded? If yes, we could use unicode-safe string-functions
 if(!defined("_mbstringloaded_")) {
       if(extension_loaded("mbstring")) {
         define("_mbstringloaded_", true);
         mb_internal_encoding("UTF-8");
       }
     else {
         define("_mbstringloaded_", false);
     }
 }

abändern in:

 //For the sake of different loaders - check again :(
 //Mbstring loaded? If yes, we could use unicode-safe string-functions
 if(!defined("_mbstringloaded_")) {
         define("_mbstringloaded_", false);
 }
 
Danach kann das System problemlos installiert werden.
Um sich in das Gästebuch einzutragen, benötigen Gäste das Recht "Eintragen". Bitte überprüfen Sie die Rechte des jeweiligen Gästebuches durch die Wahl der Aktion "Rechte bearbeiten".
Kajona verwendet einen internen Seitencache. Je nach Konfiguration kann es eine gewisse Zeit dauern, bis eine Seite neu generiert wird. In diesem Fall kann der Seitencache mit Hilfe der Aktion "Seitencache leeren" im Modul "Seiten" manuell geleert werden.
Es sollte sichergestellt sein, dass der Benutzer in einer Gruppe ist, die ausreichend Rechte auf die Seiten besitzt. In der Regel genügt es, den Benutzer auch in die Gruppe der Gäste aufzunehmen. Anderenfalls hat der Benutzer u.U. weniger Rechte als eoin Gast!
Normalerweise brauchen Sie im Admin-Bereich unter "Verwaltung > System > Systemeinstellungen" nur die Empfängeradresse des Admins anzugeben. 
Damit wird in den meisten Fällen der Emailversand funktionieren.
​Einige Webhoster verlangen allerdings, daß die Sendeadresse eine bei ihnen registrierte Emailadresse sein muß. Ist das nicht der Fall, funktioniert der Mailversand nicht. In diesem Fall gehen Sie wie folgt vor:
  • legen Sie bei Ihrem Webhoster ein Mailkonto an, z.B. "system@ihre-domain.de" (oder was auch immer)
  • kopieren Sie die Datei /core/module_system/system/class_mail.php in den Ordner /project/system/
  • Öffnen Sie die Datei /project/system/class_mail.php mit einem Editor Ihrer Wahl
  • Suchen Sie nach der Zeichenfolge "//sendmail" (ohne Anführungszeichen)
  • Fügen Sie 7 Zeilen tiefer an die Zeichenfolge: implode("", $this->arrHeader) ein Komma an
  • Fügen Sie 1 Zeile darunter folgende Zeichenfolge ein: "-f system@ihre-domain.de" (mit den Anführungszeichen)
  • Speichern Sie die Datei ab und laden Sie sie auf Ihren Server, dort ebenfalls in den Ordner ..../project/system/... . ​
​Damit ist sichergestellt, daß sie bei einem Update des Kajona-Systems nicht überschrieben wird. Nun müßte der Emailversand, z.B. mit dem Kontaktformular, funktionieren.

Dieses Verhalten ist korrekt. Vermutlich ist der aufgerufenen Seite in der aktuellen Sprache noch kein Template zugeordnet. Dies sollte über das Modul Seiten nachgeholt werden, dann lässt sich die Seite wie gewohnt im Portal aufrufen.

Kajona unterstützt moderierte Gästebücher. Wurde das Gästebuch im Modus "Freischaltung notwendig" angelegt, so müssen neuen Einträge explizit über die Administration freigeschaltet werden.
In diesem Fall folgende Zeilen in die .htaccess Datei direkt im Kajona-Verzeichnis mit einfügen:

AddDefaultCharSet utf-8
AddCharset utf-8 .html .php .css

Wenn das keine Besserung bewirkt, können in der index.php Datei die Zeilen

//header('Content-Type: text/html; charset=utf-8');

am Ende der Datei einkommentiert werden, so dass diese dann lauten:

header('Content-Type: text/html; charset=utf-8');

ACHTUNG: Das Bearbeiten der Datei muss mit einem Editor erfolgen, der UTF-8 beherrscht!
Erich Jännert
25.09.2018 14:53:38
0 (0)
Portaleditor funktioniert im Template mint_m1 nicht wie erwartet.
Klickt man den Navigationsbereich an, wird er markiert, man kann aber mit der Maus nicht nach links die Editorsymbole anklicken. Gelingt es mit viel Mausverrenkungen wird die Auswahl des Namens durch einen darüber liegenden Bereich verdeckt. Wo im Dministrationsbereich findet man die Einstellungen für die Navigation?
Fork me on GitHub