Kajona V3.4.1 ist fertiggestellt!

08.11.2011

Kajona 3.4.1, Connectivity, erweitert die Interoperabilität mit externen Systemen

Mit der Version 3.4.1 erweitert Kajona sein Portfolio an Schnittstellen und Funktionalitäten. Neben einer Runderneuerung des Subsystems zur Authentifizierung glänzt das Release "connectivity" mit einem neuen Oracle-Datenbanktreiber sowie einer Vielzahl an neu aufgenommenen REST-Schnittstellen.


Portal und Seitenverwaltung
Der Portaleditor wurde um eine Funktion zur Anzeige von inaktiven Seitenelementen erweitert. Somit lassen sich Elemente bereits im Portal deaktivieren und auch wieder aktivieren.
Durch interne Optimierungen der Seitengenerierung werden diese nun wesentlich performanter erzeugt und somit schneller an den Browser ausgeliefert.
Zusätzlich zur bisher verwendeten JavaScript Bibliothek YUI wird Kajona 3.4.1 auch mit jQuery ausgeliefert. Für kommende Versionen wird jQuery mindestens im Portal das bisher eingesetzte YUI ersetzen. YUI wurde auf die neuste Version aktualisiert.

Kajona Portaleditor

Neue Module und Elemente
Das neu hinzugekommene Element "Directorybrowser" kann zum Auflisten von Ordnerinhalten verwendet werden. Es bietet somit eine einfache, reduzierte Möglichkeit an, Downloads auch ohne das umfangreiche Modul Downloads abzubilden.
Das Exportieren und Importieren von Seiten wird durch die beiden Systemtasks "Seite exportieren" und "Seite importieren" ermöglicht. Als Transferformat wird hierbei eine XML-Datei angelegt.
Das in Version 3.4.0 neu aufgenommene Modul "Eventmanager" bietet nun auch eine kalendarische Ansicht der erfassten Termine samt Verlinkung auf die Veranstaltungsdetails an.

Kajona Eventmanager mit Kalender-Ansicht

Login-Provider
Das gesamte Benutzer-Subsystem wurde grundlegend überarbeitet. Es unterstützt nun die Anbindung an verschiedene Benutzerquellen. So können neben der Kajona-internen Benutzerverwaltung beispielsweise auch LDAP-Verzeichnisse eingebunden werden. Eine erste Umsetzung eines LDAP-Konnektors ist ebenfalls verfügbar.

REST und XML
Viele Kajona-interne Methoden sind nun auch per REST zugänglich. Unter Verwendung dieser REST-Schnittstellen wurde eine kleine experimentelle Android-App geschrieben, welche die generelle Funktionsweise der Verbindungen eindrucksvoll belegt.
Im Zuge der Vereinfachung der Entwicklung von XML-Methoden können Entwickler nun auf die Annotation "@xml" zurückgreifen. Damit markierte Methoden werden von Framework über die XML-Schnittstelle verfügbar gemacht, klassische Methoden hingegen lassen sich über diese nicht aufrufen. WADL-Dateien, die Spezifikationen von REST-Schnittstellen, lassen sich über einen in Kajona integrierten Generator on-the-fly erzeugen.

Framework
Die Datenbank-Abstraktion wurde um einen weiteren Treiber ergänzt, der die Anbindung an Oracle-Datenbanken ermöglicht. Da sich der Oracle-Treiber (oci8) noch in Entwicklung befindet, sollte diese nur auf Testsystem eingesetzt werden. Eingehende Anfragen werden von einem neu aufgenommenen Request-Dispatcher entgegen genommen und an die entsprechenden Subsysteme verteilt. Dies vereinheitlicht den Kontrollfluss innerhalb des Frameworks grundlegend. Entwickler sollten die Änderungen an der Basis-Klasse "class_root" betrachten. Diese unterliegt nun dem selben Objekt-Lifecycle wie reguläre, abgeleitet Model-Objekte und kann von daher analog persistiert werden. Darüber hinaus sind nun auch abstrakte Basis-Klassen innerhalb der Model-Hierarchien möglich.

Kajona Installer jetzt mit Oracle-Unterstützung

Ausblick
Kajona V3.4.1 ist gemäß aktueller Planung das letzte Feature-Release der 3er Serie; die Linie wird aber weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgt.
Von nun an wird sich das Team größtenteils der Version 4.0 widmen, die viele Stellen des Systems neu strukturieren wird. Nähere Informationen hierzu wird es zeitnah auf der Kajona-Webseite geben.

Eine Liste aller Änderungen findet sich wie gewohnt im Changelog.

Kajona 3.4.1 kann zum einen direkt per SVN unter https://svn.kajona.de/svn/kajona/kajona/module_head/tags/v3.4.1/ (guest/guest) oder auf herkömmlichem Wege über unsere Downloadseiten heruntergeladen werden:

>> Direktdownload Kajona V3.4.1 All-in-one (alle Module)

>> Direktdownload Kajona V3.4.1 Lite (nur Navigation, Seiten, Samplecontent, System)

Ebenso kann die neue Version über unser Demo-System getestet werden.

Da Kajona 3.4.1 einige Bugfixes, Sicherheitsupdates und Aktualisierungen zur Kompatibilität mit aktuellen Webbrowsern und Webserver-Systemen mitbringt wird allen Anwendern ein Update auf 3.4.1 empfohlen.

Wie immer freut sich das Kajona-Team über alle Fragen und Anregungen und bietet Hilfestellungen rund um Kajona im Forum als auch über das Kontaktformular.

Abgelegt unter: TOP-News de Kajona News de
Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden
Fork me on GitHub